TOPlus IQ condition monitoring

Spannmittel mit integrierter, intelligenter Messtechnik

Spannfutter und Spanndorne mit IQ übernehmen das Überwachen der Produktion und erleichtern Arbeitsgänge. Mit ihnen ist der Wandel hin zu Industrie 4.0, Digitalisierung und IoT ganz einfach.

Viele verschiedene Messungen und Überwachungen sind Dank der integrierten Sensorik möglich. Über berührungslose Daten- und Energieübertragung werden die Messdaten direkt an die Maschinensteuerung geleitet und ausgewertet. Die Steuerung führt einen Sollwert-Abgleich durch. Wenn es zu Abweichungen kommt, wird eine Meldung ausgegeben oder eine Korrektur in die Wege geleitet.

Mit den gewonnenen Daten aus der Überwachung, genannt »Condition Monitoring«, ist eine Langzeitkontrolle möglich. So ist auch die Nachverfolgbarkeit nach DIN EN 1550 gewährleistet.

Broschüre

Anwendungsbeispiel

Messung auf der Maschine

IQ-Spannfutter zur Messung des Werkstückdurchmessers, der Temperatur, der Drehzahl, der Werkstückanlage und der Werkstückspannkraft. Die Datenverarbeitung erfolgt in der Steuerung oder im Leitrechner und wird über das Maschinen-Panel visualisiert.

 

Messung beim Werkstückhandling

IQ-Spannfutter zur Messung des gefertigten Werkstückdurchmessers. Die Datenverarbeitung erfolgt in der Steuerung oder im Leitrechner und kann zusätzlich optisch über einen LED-Ring am Spannfutter ausgegeben werden.

 

Messstation

IQ-Spanndorn zur Messung der gefertigten Werkstückbohrung. Die Datenverarbeitung erfolgt in der Steuerung oder im Leitrechner und kann zusätzlich über ein Display an der Messstation ausgegeben werden.

 

Kontakt & Katalog