TechnologieForum: die Lizenz zum schnellen Spannmittelwechsel

Technologie-Forum | Schnellwechselsysteme | automatisierter Spannmittelwechsel

Fachzeitschrift: WB Werkstatt + Betrieb
Ausgabe: Januar / Februar 2018

Die Lizenz zum schnellen Spannmittelwechsel

 

Die Werkstückspannung muss den Spagat zwischen hohen Haltekräften und Präzision bei gleichzeitig maximaler Abdeckung unterschiedlicher Werkstücksvarianten realisieren. Flexible Spannbereiche und Schnellwechsellösungen liegen im Trend.

Mit einem stets unterschiedlichen Teilespektrum konfrontiert, sind Standardlösungen kaum ein gangbarer Weg, um zufriedenstellende und sichere Spannprozesse zu erzielen.

 

Spannmitteln, die für Fortschritt sorgen:

  • Prozessüberwachung und ständiges Monitoring mit dem Spannkraftmessgerät TESTit für Außen- und Innenspannung
  • Mini-Spannkopffutter, die dank leichtem Gewicht und optimierter Störkontur den Spannkraftverlusten durch Fliehkraft entgegenwirken
  • automatisierter Spannmittelwechsel, Rohteile automatisiert in ein Spannmittel einlegen, sicher spannen und nach der Bearbeitung ebenso entnehmen
  • Leichtbau-Spannmittel aus Carbon
  • Baukasten-System und Schnellwechselsysteme

 

Trend:

Engineering-Projekte im Kundenauftrag, die individuelle Rüstprozesse vor Ort analysieren, optimieren und passende Bausteine aus dem HAINBUCH Baukasten oder spezielle Sonderanfertigungen empfehlen. Nicht selten kann so die Zahl der nötigen Aufspannungen halbiert oder sogar eine Komplettbearbeitung realisiert werden.

Fazit:

Ob Dauerläufer oder Kleinserie, flexible Spannsysteme sorgen für mehr Durchsatz in der Fertigung. Teilnehmer der HAINBUCH Akademie sind für die sich wandelnden Aufgaben in der Fertigung auf alle Fälle »immer gut gerüstet.«