Es gibt keinen Planet B!

Energie- und Umweltzertifikat als Basis.

Umwelt im Fokus
Der voranschreitende Klimawandel ist die größte Herausforderung der Menschheit und jedes Unternehmen sollte mit gutem Beispiel vorangehen.

Bei HAINBUCH ist der Umweltschutz selbstverständlich und die Verpflichtung zur Umwelt sind wichtige Elemente der Firmenidentität.

Doch um dies nach außen zu zeigen und zu stärken, wurde 2011 mit der Umweltzertifizierung ein auf allen Ebenen gelebtes Umweltmanagementsystem eingeführt. Dieses garantiert einen hohen Umweltschutz für sämtliche Prozesse im Unternehmen und enthält Projekte mit Zielen.

Damit wird ein sparsamer Umgang:

  • mit Ressourcen
  • die Reduzierung gefährlicher Stoffe
  • aber auch die Aufdeckung von Rationalisierungspotenzial

gewährleistet.

Um den Erfolg zu sichern, werden regelmäßig Audits durchgeführt. So kann die Wirksamkeit der Umweltpolitik, der Umweltziele und des Umweltprogramms laufend kontrolliert werden.

 

Energie ist nicht nur eine Norm
Das Bewusstsein, dass die natürlichen Ressourcen endlich sind, ist allgemein angekommen. Doch erzeugende Unternehmen verbrauchen naturbedingt viel Energie. Daher sind alle Unternehmen nach dem »EEG – Erneuerbare-Energie-Gesetz« gezwungen, Maßnahmen zu Energieeinsparung anzugehen.

Die Energie-Norm ist bei HAINBUCH seit 2016 in den Umweltleitlinien als sogenannte Energiepolitik verankert. Ein systematisches Energiemanagement ist ein Instrument, mit dem die Energieeffizienz in Unternehmen kontinuierlich erhöht werden kann.

Im Vordergrund stehen die:

  • Umsetzung von Mitarbeiterideen zur Energieeinsparung
  • die Reduzierung der Emissionen und Abfälle
  • sowie Erhöhung der Energieeffizienz

HAINBUCH hat ein Energieteam »EM-Team« gegründet, das sich mit der Thematik beschäftigt.

Die Produkte sollen nicht nur qualitativ hochwertig entwickelt und produziert werden, sondern auch umweltschonend und nachhaltig.